Im Gang durch die frisch renovierten Räume des Altbaus und die lichtdurchfluteten Passagen aus Glas verbinden sich in Penzberg Stadtgeschichte, klassische sowie moderne Kunst auf einmalige Weise.

Ausstellungen

  • 04.06.2016 – 05.02.2017

    Campendonk im Blick II

    Penzberg und sein Blauer Reiter

    mehr

    04.06.2016 – 05.02.2017

    Wo kam denn dann die Kohle her?

    Die Entwicklung Penzbergs seit Bergwerksschließung 1966

    mehr

  • 04.06.2016 – 31.12.2016

    Wo kam denn dann die Kohle her?

    Die Entwicklung Penzbergs seit Bergwerksschließung 1966

    mehr

    Dauerausstellungen

    Stadtgeschichte

    "Penzberger Mordnacht" und "Bergarbeiterwohung"

    mehr

Campendonk im Blick –
Penzberg und sein blauer Reiter

Nach zweijähriger Bauzeit eröffnet am 4. Juni 2016 das neue Museum Penzberg – Sammlung Campendonk. Mit zahlreichen Ausstellungen feiert das Museum Penzberg seine Wiedereröffnung und den bedeutenden Zuwachs an Werken des Künstlers Heinrich Campendonk.

Ein Erweiterungsbau an das bestehende Stadtmuseum ermöglicht die dauerhafte Präsentation des expressionistischen Werkes Heinrich Campendonks sowie unterschiedlicher Themenbereiche der Stadtgeschichte und Wechselausstellungen zur zeitgenössischen Kunst.

Mit der Wiedereröffnung des sanierten Altbaus und des neuen Hauses erhält das Museum weitere 200 Arbeiten Campendonks und besitzt damit weltweit die grösste Sammlung seiner Werke.

Sammlung Campendonk

  • Der Bischof

    Heinrich Campendonk

  • Mann und Maske

    Heinrich Campendonk, 1922

  • Liegender Akt mit Vögeln

    Heinrich Campendonk, 1947

  • Akt unter Kreuz in bayerischer Landschaft

    Heinrich Campendonk, 1912

  • Hafen in Christiansand

    Heinrich Campendonk, 1933