Das Museum beherbergt die größte Sammlung von Werken Heinrich Campendonks weltweit. Der 2016 wiedereröffnete Zwillingsbau des Museums ist mit seiner lebendigen dunklen Klinkerfassade zu einer Attraktion im Stadtbild geworden.

Aktuell

ab 12.05.2020

Willkommen zurück. Ab 12. Mai 2020 haben wir wieder für Sie geöffnet!
Ihre Gesundheit steht im Mittelpunkt. Die Öffnung erfolgt daher entsprechend eines Hygieneplans, der nach behördlichen Vorgaben entwickelt und umgesetzt wurde. Die Vorsorgemaßnahmen für den Infektionsschutz umfassen u. a. eine Besucherbegrenzung und Regulierung der Besucher, eine optimierte Besucherführung im Haus sowie eine vermehrte Reinigung neuralgischer Punkte.

Es gilt die Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern und die Nies- und Hust-Etikette einzuhalten, sowie einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser kann mitgebracht oder an der Kasse erworben werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bleiben Sie gesund!

01.06.2020Pfingstmontag ist das Museum geöffnet.
19.05. bis 04.10.2020Sonderausstellung Rasenglück. Die Erfindung des Elfmeterschießens

Ausblick

Verschoben auf Herbst 2020!

Niemals wieder! 300 Mahnblumen für Penzberg zum 75. Gedenkjahr der Mordnacht. Mehr Info hier.

Ausstellungen

19.05. - 04.10.2020

RASENGLÜCK

Die Erfindung des Elfmeterschießens

mehr

Verschoben auf Herbst 2020

Niemals wieder!

300 "Mahnblumen" für Penzberg

mehr

18.02.2017 – 12.2017

Sammlung Heinrich Campendonk

Kunstwerke aus allen Schaffensphasen

mehr

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

"Penzberger Mordnacht" und "Bergarbeiterwohung"

mehr

Sammlung Campendonk

Der Bischof | Heinrich Campendonk
Mann und Maske | Heinrich Campendonk, 1922
Liegender Akt mit Vögeln | Heinrich Campendonk, 1947
Akt unter Kreuz in bayerischer Landschaft | Heinrich Campendonk, 1912
Hafen in Christiansand | Heinrich Campendonk, 1933