Das Museum beherbergt die größte Sammlung von Werken Heinrich Campendonks weltweit. Der 2016 wiedereröffnete Zwillingsbau des Museums ist mit seiner lebendigen dunklen Klinkerfassade zu einer Attraktion im Stadtbild geworden.

Aktuell

ab 12.04.2021

MUSEUM AB SOFORT WIEDER GESCHLOSSEN
Da der 7-Tage-Inzidenzwert der Corona-Neuinfektionen im Lkr. Weilheim-Schongau seit mehr als drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, ist das Museum ab sofort wieder geschlossen.
Kleine Einblicke und Neuigkeiten finden Sie weiterhin auf Facebook & Instagram.

JETZT ONLINEVideoeinführung  zur Ausstellung "Hinter Glas gemalt. Geheimnisse einer Technik"
16.05.2021, 10-17 UhrInternationaler Museumstag - Eintritt frei

Ausblick

27.05.2021, 10-12 UhrSeitenverkehrt gedacht - Workshop für Kinder
01.06.2021, 10-12 UhrSeitenverkehrt gedacht - Workshop für Kinder
07.08. - 01.11.2021Ringsum Schönheit - Heinrich Campendonk, der Expressionismus und das Kunsthandwerk
20.11.2021 - 27.02.2022Gerhard Fietz: Formen innerer Freiheit

Ausstellungen

verlängert bis 04.07.2021

Hinter Glas gemalt

Geheimnisse einer Technik

mehr

Teil-Verlängerung bis 02.05.2021

Niemals wieder!

300 "Mahnblumen" für Penzberg

mehr

Dauerausstellung

Sammlung Heinrich Campendonk

Kunstwerke aus allen Schaffensphasen

mehr

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

"Penzberger Mordnacht" und "Bergarbeiterwohung"

mehr

Sammlung Campendonk

Der Bischof | Heinrich Campendonk
Mann und Maske | Heinrich Campendonk, 1922
Liegender Akt mit Vögeln | Heinrich Campendonk, 1947
Akt unter Kreuz in bayerischer Landschaft | Heinrich Campendonk, 1912
Hafen in Christiansand | Heinrich Campendonk, 1933