Das Museum beherbergt die größte Sammlung von Werken Heinrich Campendonks weltweit. Der 2016 wiedereröffnete Zwillingsbau des Museums ist mit seiner lebendigen dunklen Klinkerfassade zu einer Attraktion im Stadtbild geworden.

Aktuell

16.03.2021, 10 Uhr

WIEDERERÖFFNUNG

Wir freuen uns Sie bald wieder persönlich begrüßen dürfen. Erste Besuche in der Ausstellung "Hinter Glas gemalt. Geheimnisse einer Technik" sowie Daueraustellung möglich nur mit Voranmeldung unter: museum@penzberg.de

02.11.2020 - 14.03.2021

MUSEUM VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN!

Aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist das Museum vorerst geschlossen bis einschließlich 14.03.2021. Kleine Einblicke und Neuigkeiten finden Sie in unseren sozialen Medien.

Bleiben Sie gesund!

JETZT ONLINEVideoeinführung  zur Ausstellung "Hinter Glas gemalt. Geheimnisse einer Technik"
25.02.2021, 18 UhrOnline-Vortrag "Ein Bild, zwei Blickwinkel - Kunstgeschichte und Materialanalyse" mit Prof. Oliver Hahn und Diana Oesterle; Anmeldung unter museum@penzberg.de

Ausblick

18.02.2021, 10-12 UhrABGESAGT: Seitenverkehrt gemalt - Workshop für Kinder
20.02.2021, 10-13 UhrABGESAGT: Seitenverkehrt gemalt - Workshop für Familien
27.03.2021, 10-12 UhrSeitenverkehrt gemalt - Workshop für Kinder
07.08. - 01.11.2021Ringsum Schönheit - Heinrich Campendonk, der Rheinische Expressionismus und das Kunsthandwerk

Ausstellungen

verlängert bis 04.07.2021

Hinter Glas gemalt

Geheimnisse einer Technik

mehr

Teil-Verlängerung bis 02.05.2021

Niemals wieder!

300 "Mahnblumen" für Penzberg

mehr

Dauerausstellung

Sammlung Heinrich Campendonk

Kunstwerke aus allen Schaffensphasen

mehr

Dauerausstellung

Stadtgeschichte

"Penzberger Mordnacht" und "Bergarbeiterwohung"

mehr

Sammlung Campendonk

Der Bischof | Heinrich Campendonk
Mann und Maske | Heinrich Campendonk, 1922
Liegender Akt mit Vögeln | Heinrich Campendonk, 1947
Akt unter Kreuz in bayerischer Landschaft | Heinrich Campendonk, 1912
Hafen in Christiansand | Heinrich Campendonk, 1933